MailerLite – Großer Begleiter

MailerLite ist ein günstiges E-Mail-werkzeug mit der hochentwickelten Version kostenlos, die Ihnen alle notwendigen Grundfunktionen bereitstellt. Sie können in dieser Free Version E-Mails versenden, Landing Pages erstellen, Web erstellen, Pop-up Fester, Formblätter oder auch die automatischen Sequenzen.

Arbeit mit dem Werkzeug ist sehr einfach und übersichtlich.

Das Nachteil kann sein, dass Werkzeug komplett in der englischen Sprache ist.

Vorteile und Nachteile

Vorteile:

  • hervorragende Version kostenlos – REGISTRIERUNG KOSTENLOS HIER
  • Möglichkeit der Formblättererstellung, Web, Landing Pages, automatischen Sequenzen und E-Mail-versendung auf einem Platz
  • einfache Arbeit mit Kontakten
  • einfache Arbeit mit Editoren
  • Übersichtlichkeit und Einfachheit
  • mehrere Kampagne Formate
  • hochwertige Schablonen
  • breite Möglichkeiten der Anbindung an weitere Systeme (hier ist der Überblick -> mehrere sind außer das Blatt, aber vorher Googlen Sie diese für Überprüfung aus)
  • niedriger Preis
  • man kann damit einfach lernen

Nachteile:

  • langwierige Registrierung
  • Werkzeug ist in der englischen Sprache
  • es kann nicht beugen
  • Bei den A/B Testen können Sie nur 2 Varianten gegeneinander testen
  • Der Webeditor und Landing Pages sind zwar einfach, aber nicht so flexibel

Für wen ist es geeignet und für wen ist es nicht geeignet

Das Werkzeug ist für jeden Anfänger geeignet, der mindestens ein wenig Englisch kann und kein großes Budget hat. Sie finden hier alles, was eine kleine und mittlere Firma benötigt und die Arbeit hier ist sehr einfach. Das Werkzeug würde ich auch für weniger technischen Leuten empfehlen, weil alles sehr intuitiv mit der ganzen Reihe von Lernprogrammen ist. MailerLite gehört zwischen die billigeren Werkzeuge und die kostenlose Version beinhalten Funktionen, die ausreichend sind.

MailerLite ist nicht für Sie, solange Sie kompliziertere Funktionen benötigen (zum Beispiel Automatisationen angebundene an mehrere Kanäle) und wenn Sie kein Englisch sprechen. Für kompliziertere Funktionen empfehlen wir zum Beispiel Activecampaign, welche natürlich teurerer ist.

Freundlichkeit und Funktionen

Registrierung

Registrierung in MailerLite ist komplizierter. Gleich am Anfang müssen Sie Benennung der Firma, E-Mail und Passwort eingeben. Dann folgt jedoch die Profilkomplettierung, wo Sie Ihren Namen, Firmenangaben usw. eingeben. Auf der Abbildung können Sie sehen, welche alle Daten verpflichtet sind und wie viele diese sind.

1 registrace-mailerlite

Aber damit endet es nicht. Nach der Ausfüllung müssen Sie Bewilligung beantragen, wo Sie Ihre Web-Seite oder Profil auf den Sozialnetzwerken eingeben. (Ich habe probiert, hier eine sinnlose URL-Adresse einzugeben und das Konto wurde autorisiert).

2 Antrag auf Genehmigung - mailerlite

Registrierung ist also unangenehm. Aber man kann diese beenden, obwohl Sie die Infos erdenken werden (das ist keine Empfehlung, nur eine Mitteilung der Durchführbarkeit).

Umfeld Vorführung, Dashboard

Das Umfeld ist sehr übersichtlich für jeden, der Englisch versteht. Unübersichtlich sind Berichte, sie befinden sich immer in der konkreten Kategorie bei einzelnen Kampagnen. Auf dem Dashboard finden Sie nur Grundberichte. Weiterhin würde ich vorwerfen, dass einige Dinge im Schnabel neben der Benennung Ihres Kontos versteckt sind.

Administrative Aktivitäten wie Integration und Kontoeinstellung machen hier Sinn. Sie finden hier auch Ihre Schablonen und Verzeichnis mit Medien, was den Sinn nicht viel macht. Anders ist alles dort, wo ich erwarten würde, dass es sein wird.

3 Dashboard mailerlite

Wie die Kontakte importiert werden

Möglicherweise ist ein wenig die Überraschung, dass hier keine Taste Import Contacts ist, aber Add Subscribers. Trotzdem geht es um eine vollkommen identische Funktion. Sie können Kontakte importieren

  • durch CST oder TXT Datei
  • direkt aus Excel
  • manuell
  • durch Verbindung zu MailChimp

Die Verbindung ist sehr einfach und besetzt maximal 5 Minuten, und zwar nur im Falle, dass Sie alles durchlesen wollen. In der Freiversion MailerLite können Sie bis 1000 Abnehmer und maximal12 Tausend von versendeten E-Mails/Monat haben.

Bei dem Import müssen Sie vergeben, in welche Gruppe (group) die Kontakte eingefügt werden. Sie funktionieren ähnlich wie die Kontaktlisten in Ecomail. Diese können Sie dann mehr segmentieren. MailerLite säubert bei dem Import automatisch die Listen von den Duplikationen und fragt Sie auch, was welche Säule bedeutet.

4 Übereinstimmungsfelder - MailerLite

Der Import ist sehr einfach. Hier ist darüber hinaus Möglichkeit des Imports nur eines Kontakts. Beim Import eines Kontakts stellt Ihnen das Feld dar und es genügt diese einfach auszufüllen.

Falls es zu einem Fehler kommt, erfahren Sie es sofort in der Schnittstelle von MailerLite, wo zum Fehler gekommen ist und warum Kontakte nicht importiert wurden. Das ist bestimmt besser als eine E-Mail-Mitteilung, die Sie bekommen, wenn es Ihnen nicht gelingt, Kontakte in MailChimpu zu importieren.

Arbeit mit den Kontaktelisten

Alle Arbeit verläuft in der Karte Subscribers. Sie können hier Gruppen erstellen, Segmentationen erstellen, neue/eigene Kontaktefelder erstellen. Sie haben hier auch Sektion Stats, wo MailerLite gibt Ihnen die Möglichkeit in Gesamtstatistiken oder in Statistiken von einzelnen Gruppen einzusehen. Sie haben auch Möglichkeit die Listen von den inaktiven Nutzern zu säubern, das ist vor allem praktisch im Falle einer kostenlosen Version.

Segmentation

Erstellung der Segmente finden Sie in der Karte Subscribers in der Sektion Segments. Hier geben Sie Segment erstellen (Create segment). Segmente erstellen Sie mit Hilfe der Regeln und Funktionen oder und und (or und and). Bei Erstellung der Regeln wird es Ihnen in MailerLite automatisch dargestellt, wie viele Kontakte das Segment beinhalten wird.

5 Segmente mailerlite

Erstellung der Segmente gehört hier zu den einfacheren. Sie ist verständlich, einfach und Sie sehen automatisch, ob diese funktionsfähig ist, ohne zu eine Ansichtstaste drücken zu müssen. Die Segmente können Sie darüber hinaus auch nach ihrer Erstellung modifizieren.

Sie haben hier auch Möglichkeit der Gruppenerstellung (Groups). In diese können Sie nachfolgend Kontakte importieren (z. B. durch Formblätter) und die Gruppen nachfolgend mehr segmentieren. Erstellung der Gruppen ist sehr wichtig, weil auf den Seiten, Formblättern und Zielseiten (landing pages) Sie eingeben, in welchen Gruppen die Abonnenten sich durchschreiben werden.

Suche nach konkreten E-Mails

Suche nach Kontakten finden Sie unter der Taste Suche nach allen Abonnenten (Search all subscribers) in der Karte Abonnenten (Subscribers) in der Sektion Alle Abonnenten (All subscribers). In MailerLite Können Sie Kontakte nach dem Namen oder E-Mail aussuchen. Es klingt als wenig Infos, nach welchen man den Kontakt aussuchen kann, aber hinüber teilt es MailerLite Ihnen zumindest mit.

6 Abonnenten suchen - MailerLite

Für jemanden kann es unangenehm sein, dass das Suchfeld auf den ersten Blick nicht zu sehen ist, aber es geht nur um solches Detail. Die Suche ist sehr schnell. Nach der Eingabe der Suchfrage werden die gefundenen Kontakte und Infos darüber, wie viele Kontakte gefunden wurden, angezeigt.

Beschreibung des Kontaktdetails

Ins Produktdetail gelangen Sie durch Durchklicken einiges der Kontakte. In der Beschreibung finden Sie alles, was Sie brauchen. Einzelne Infos können Sie noch über Taste Edit bei der Sektion Subscriber Details modifizieren. Hier sehen Sie Infos darüber, in welchen Ihren Gruppen der Kontakt Mitglied ist. MailerLite stellt Ihnen hier auch seine Aktivität und statistische Grundinfos wie Öffnungsrate (open rate), Klickrate (click rate) und wie viele E-Mails ihm zugesendet wurden.

7 Einzelheiten zum Kontakt - Mailer Lite

Zu einzelnen Kontakten können Sie auch Bemerkungen erstellen. Das ist praktisch vor allem in B2B Sektor, wo Sie benötige, jeden Kunden zu kennen.

Formblätter

In MailerLite können Sie Formblätter erstellen. In diesen sammeln Sie nachfolgend E-Mails oder können diese auch anders ausgenützt sein.

Sie teilen sich in drei Kategorien:

  • Pop-ups,
  • Embedded forms
  • und Promotions.

Bei der Einstellung von Pop-up Fenstern müssen Sie auch einstellen, in welche Gruppe die Kontakte zugeordnet werden. Bei Erstellung des klassischen Pop-up Fensters haben Sie Auswahl von 24 Schablonen.

8 formular erstellen mailerlite

Im Editor können Sie die Form einfach ändern und Arbeit damit ist wirklich einfach. Meine Meinung nach geht es um den besten Editor, den ich bei den         E-Mail-Werkzeugen gesehen habe.

Neben der Möglichkeit, voreingestellte Elemente zu bearbeiten, können Sie neue Blöcke hinzufügen (z. B. Abrechnung).

9 Editor-Formulare - MailerLite

Nach der Erstellung des Pop-up Fensters im Editor gelangen Sie in die Einstellung seines Benehmens. Hier können Sie einstellen, nach welcher Zeit diese dargestellt wird oder, wohin der Nutzer auf der Seite gelangen muss, damit das Fenster dargestellt wird. Man kann auch einstellen, damit es vor dem Seite abschließen dargestellt ist, selbstverständlich auf Handys funktioniert es nicht. Weiterhin können Sie hier auch die Darstellungsfrequenz für einen Nutzer einstellen, ob diese sofort oder zum Beispiel in einer Woche beginnt darzustellen. Es passt, wenn Sie ein Webinar planen und das Pop-up Fenster voreingestellt haben wollen.

Weitere Möglichkeit ist Einstellung, auf welchen Anlagen das Pop-up Fenster dargestellt wird. Es gibt Ihnen die Möglichkeit die Pop-up Fenster zu kombinieren. Zum Beispiel das Pop-up-Fenster vor dem Seiteschließen für Desktop und für Handy das Pop-up-Fenster nach 5 Sekunden auf der Seite einstellen. Sie können es auch so einstellen, dass es auf einigen Ihrer spezifischen Seiten angezeigt/nicht angezeigt wird.

10 Verhaltensmuster - MailerLite

Nach der Einstellung dieser Techniken wird es Ihnen der HTML Code mit der Einleitung für seine Implementation dargestellt. Mir gefällt, dass, es hier sinnvoll dargestellt ist und nicht wie vielleicht in Ecomail in Editor des Formblatts. Und auch zeigt sich Ihnen Möglichkeit der Einstellung von Code für den Fall, dass Sie wollen, eine Darstellung des Pop-up-Fensters nach dem Klicken auf ein Element. Das Pop-up-Fenster können Sie dann auf Ihr Web einspielen.

Sie können auch ein Eingebettetes Formblatt für Sammlung der Kontaktangaben erstellen. Der Editor ist sehr einfach, Sie ergänzen nur Felder von Kontaktangaben und diese modifizieren Sie. Genauso können Sie auch die Form des einzelnen Formblatts modifizieren. Trotzdem hier wählen Sie nicht aus den Schablonen aus und es liegt komplett auf Ihnen. Darüber hinaus entsteht Ihnen hier eine Verknüpfung, die Sie als Zielseite verwenden können.

Sie können auch Unterstützung bilden, dank der man den Nutzer länger auf der Seite festhalten kann oder ein Aktionangebot promovieren (es geht um eine bezahlte Funktion). Sobald Sie darüber mehr durchlesen wollen, hier ist ein Artikel in der Hilfe MailerLite.

Lernprogramme zu ihrem Starten und ein wenig mehr detaillierte Beschreibung hier.

Editor für Bildung des E-Mail-Inhalts

Zu der Schablonenbildung gelangen Sie in der Bildung der Kampagne oder in der Ausziehleiste neben der Benennung Ihres Kontos in der Sektion Meine Vorlagen (My templates). Hier können Sie die auf die Taste Create template klicken und Sie gelangen in den Editor. Schablonen kann man speichern und auch rückgängig modifizieren.

11 Meine Vorlagen - MailerLite

Bei der E-Mail-Bildung haben Sie zur Auswahl von 78 Schablonen oder können Sie Drag & drop Editor ausnützen, der im Sinne „bilden Sie sich selbst aus nichts“ sein soll. In der Realität ist es sowieso eine Schablone, die Sie selbst modifizieren.

Im Unterschied mit Web-Editor werden die Blöcke, die Sie ins E-Mail eingeben, auf der linken Seite dargestellt. Sie können diese sich nach der Kategorie darstellen lassen, was viel Zeit einspart. Die Textkorrektur wird Ihnen auf der rechten Seite dargestellt. Hier ist ein wenig Unterschied zwischen dem Web-Editor und E-Mail-Editor in MailerLite. Im Web-Editor können Sie das Format direkt über der Schrift modifizieren und hier wird das Feld auf der rechten Seite dargestellt. In dem Feld kann man darüber hinaus nicht zum Beispiel die Kopfzeile Art ändern, die also bei einzelnen Blocks voreingestellt ist. Die Kopfzeilen müssen Sie dann durch Inhalteinstellungen (Content settings) ändern, In der Einstellung außer Blöcke.

12 Editor E-Mail - Mailerlite

Der große Vorteil ist eine breite Auswahl der voreingestellten Blöcke und ihre verhältnismäßig einfache Einstellung. Dagegen die Textmodifizierung kann ein wenig langweilig sein, weil Sie den Text zerklicken müssen und dann ins Textfeld gehen, das rechts dargestellt wird. Es wäre viel besser, wenn man kurzweg direkt zu schreiben beginnen konnte. Auch Übertreten zwischen den einzelnen Einstellungen ist ein bisschen ungeschickt. Aus der Blockeinstellung gehen Sie durch Betätigung der Tasten Speichern und Abbrechen (save und cancel) aus.

So gelangen Sie zu der Zugabe weiterer Blöcke oder Einstellung der gemeinsamen Eigenschaften des Blockes (wie gemeinsames Schriftformat quer durch die Blöcke). Bestimmt würde es die Arbeit einsparen, wenn jeden Schritt nicht abgespeichert werden musste und ein Klick in den Platz, wo kein Block ist, reichen würde, damit Mensch aus seiner Einstellung rausgekommen ist. Weitere Falle ist Verwirklichung der Variablen, die im Grunde so funktionieren, dass hinter diese eine Kontaktangabe des gegebenen Annehmers eingelegt wird. Nach der Beendigung reicht es auf die Taste Speichern als Vorlage (Save as template) zu klicken und Ihre Schablone ist fertig.

Reicher-Texteditor

Er dient primär den E-Mailen, die aus dem größeren Teil Testheft sind und hier ist keine größere Reihe der Elemente erforderlich. In den Text können Sie hier den personalisierten Inhalt eingeben (hier ist er Variables also Variablen) benannt, durch welchen Sie dynamisch Info über dem Kontakt eingeben, an dien die E-Mail kommt. Der Editor sieht aus und funktioniert ein wenig anders als der Übliche. Außerdem, dass seine Funktionen mehr auf den Text gerichtet sind und Sie hier vielleicht die Kopfzeilen ändern können, so eine Zugabe von neuen Blöcken wird Ihnen neben den bestehenden dargestellt und sie sind selbstverständlich in einer kleineren Menge. Malertet bietet Ihnen hier praktisch die wichtigsten an. Änderungen der gemeinsamen Elemente sind immer rechts.

13 rich text editor mailerlite

Die Arbeit selbst mit dem Editor ist einfach. Und die Textkorrekturen werden hier dargestellt, genauso wie diese auch in einem normalen E-Mail-Editor dargestellt werden sollten, also über dem markierten Text. Einstellung der anderen Blöcke als der Textblöcke wird Ihnen rechts dargestellt. Die Blöcke kann man mit Hilfe des Laufleistens neben dem Symbol + für Einfügen der neuen Blöcke schieben. Was mich aber in diesem Editor stört, ist das, dass ich dahinterkommen kann, wie ich die Hintergrundfarbe ändern kann. Und ich setze voraus, wenn es in den Globalen Einstellungen (Global settings) nicht ist, dann bietet es MailerLite auch nicht an. Die Einleitung finden Sie dann hier.

Bildung der Kampagnen

Bildung der Kampagnen finden Sie in der Sektion Kampagnen (Campaings) und in Dashboard. Hier ist eine große Taste Bildung der Kampagne (Create campaign). Sein Bestandteil ist ein Ausziehleisten, in dem Kampagnentype versteckt sind, die man erstellen kann. Sobald Sie jedoch hier nicht auswählen, können Sie sich auch mit dem Klicken auf Bildung der Kampagne (Create campaign) auswählen. Zur Auswahl haben Sie folgende Kampagnen:

  • Reguläre Kampagne,
  • A/B Split Kampagne,
  • Autoresend Kampagne,
  • RSS Kampagne.

15 E-Mail Gestaltung - MailerLite

Es ist praktisch, dass die Infos, die bei verschieden Kampagnen gemeinsam sind, bei dem Zerklicken durch diese überschrieben werden. Das ist super, sobald Sie vergessen den Kampagne typ zu ändern oder Sie bedenken es.

Reguläre Kampagne (Standardkampagne)

Die Standardkampagne ist in ein paar Klicks erstellt. Nach ihrer Auswahl reicht5+ es einzugeben:

  • Benennung (die ist nur für Sie)
  • Objekt, welches Sie personalisieren können und Emoticon zu ihm geben
  • Absendername
  • E-Mail, aus welchem es gekommen ist
  • Sprache

Dann wählen Sie in dem folgenden Schritt den Inhalt aus. Hier gibt Ihnen MailerLite zur Auswahl aus Ihren Schablonen, Erstellung einer neuen Schablone, aus seinen Schablonen und aus den letztmaligen E-Mails.

Erstellung der eigenen bedeutet entweder durch Sie erstellte Schablone des E-Mails zu modifizieren, oder Bildung der Kampagne im Rich-tech Editor oder Aufnehmen eigener HTML.

15 E-Mail Gestaltung - MailerLite 2

Auswahl der Variante überlegen Sie lieber, ich habe nicht ermittelt, wo MailerLite eine Möglichkeit gibt, die Variante zu ändern. Ihren Inhalt können Sie jedoch rückgängig editieren. Und selbstverständlich können Sie sich die Testmail versenden und die Ansicht anschauen. Wenn Sie nachfolgend den E-Mail-Inhalt bearbeiten, können Sie entweder auf zurück (go back) klicken oder auf Editation beenden (done editing). Die erste Möglichkeit speichert durch Sie erstellte E-Mail ab und kehrt Sie zur Ansicht auf die vorige Einstellung zurück, die Sie noch ändern können. Die zweite schickt Sie direkt zur Auswahl des Segments, auf welches Sie die E-Mail zuschicken.

Bei der Auswahl von Kontakten, auf welche Sie die E-Mail zusenden, können Sie aus der Grundeinstellung, fortgeschrittenen und aus dem Erben (legacy)auswählen. In der Grundeinstellung können Sie zwischen allen wählen, einzelnen Gruppen oder Segmenten. Sie können diese einzeln als Checkboxe abhaken. Bei der fortgeschrittenen Einstellung schreiben Sie kurz die Bedingungen wie bei der Segmenterstellung und auf Kontakte, die gegebene Bedingungen erfüllen, die Kampagne verschickt wird. In Legacy wählen Sie nur aus den Gruppen aus, was Ihnen sich eignen kann, wenn Sie wirklich viele Kontakte haben.

Bildung der Grundkampagne im MailerLite ist sehr einfach. Praktisch kann auch das sein, welche Möglichkeiten es Ihnen bezüglich der Kontakteauswahl gibt, auf welche die Kampagne verschickt wird. Dank der fortgeschrittenen Einstellung können Sie ein individuales Segment bilden und müssen Sie diese nicht vorbereiten.

Nachfolgend stellt MailerLite Ihnen Ihre Einstellung dar, (die Sie ständig ändern können) und danach übergehen Sie zur Kampagneplanung. Hier haben Sie drei Möglichkeiten:

  1. Sofort absenden.
  2. Später absenden (Sie stellen die Zeit und Zeitzone ein).
  3. Nach der Zeitzone absenden (sie muss 24 St. im Voraus eingestellt sein und es ist in der bezahlten Version).

Die Statistik von Kampagne können Sie dann in Campaigns in der Sektion Sent in der konkreten Kampagne über die Taste Zeige Bericht (View report) verfolgen.

A/B Testkampagne

Bei dem A/B Testen haben Sie die Möglichkeit nur zwei Varianten zu schicken. Sie können einstellen

  • verschieden Objekte
  • von wem die E-Mail gekommen ist (Absendername und seine E-Mail)
  • E-Mail-Inhalt

Immer können Sie zwei Varianten gegeneinanderstellen und Sie können nicht zwei Objekte mit zwei Inhalten kombinieren.

Der Schritte Ablauf ist gleich wie bei der Bildung einer Standardkampagne. Also wenn Sie das Objekt und den Namen testen, haben Sie die Versionen gleich am Anfang eingestellt. Falls Sie den Inhalten testen, werden Sie diesen im Teil ändern, wo Sie eine E-Mail zufügen. Anstelle von Editation beenden (Done editing) haben Sie hier die Taste Editiere Version B (Edit version B). Sie haben die gleichen Möglichkeiten wie bei der Editation der Standardkampagne, sodass Sie gegeneinander den Reich-Text und B normale E-Mail erproben können. Bei der Editation des zweiten ist schon die Taste Editation beenden (Done editing).

Anstelle der Kampagne Planung haben Sie hier Eistellung dessen, wie der Sieger veröffentlicht wird (nur Möglichkeit nach der Klickrate und Öffnung). Sie können hier auch einstellen, wie große Probe getestet wird. Für die A/B Testkampagne benötigen Sie in MailerLite mindestens vier Kontakte. Nach der Auswertung wird die Siegkombination zum Kontakterest verschickt. Nachfolgend stellen Sie nur die Zeit der Absendung ein (hier kann man die Zeit nach der Zeitzone einstellen)

16 AB Test - MailerLite

In MailerLite ist es hervorragend, dass A/B Testen kostenlos ist und einfach einstellbar ist. Mir fehlt hier jedoch das Testen von Absendungszeit und manuellen Auswertung der Ergebnisse und nachfolgender Verschickung. Hier ist auch eine sehr kleine Variantenanzahl zum Testen, aber andererseits macht es nicht viel Sinn Zehnen Kombinationen zu testen.

Autoresend Kampagnen

Dieser Kampagnentyp funktioniert so, dass die Kampagne erneut abgesendet wird, sobald der Annehmer die vorige E-Mail nicht geöffnet hat oder keine Referenz innerhalb der E-Mail durchgeklickt hat. Sie können hier auswählen, was bei der zweiten Kampagne anders sein wird, damit sie für diese, die die erste nicht geöffnet haben, ausgezeichnet hat.

17 Mailerlite automatisch erneut versenden

Im Grunde ist hier die gleiche Einstellung wie bei den Kampagnen vorher. Sobald Sie wollen, damit die zweite E-Mail einen anderen Inhalt hat, erstellen Sie zwei   e-mailen wie bei dem A/B Test. Sobald zwei Objekte, wählen Sie nur ein. Und wenn Sie wollen, damit vor der zweiten E-Mail ein Bericht ist, schreiben Sie vor der Auswahl der zweiten E-Mail den Bericht auf.

Nach der Subjekte Auswahl wählen noch, aufgrund worauf die zweite E-Mail abgesendet wird, ob bei Nicht Durchklicken oder Nicht Öffnen. Nachfolgend zeigt sich es Ihnen die Kampagne Einstellung, Sie prüfen diese und dann ist es fertig.

18 Splittest Mailerlite

Nach dem Besichtigen der Einstellung stellen Sie sich vor der Absendung noch die Absendungszeit ein. Hier stellen Sie Absendungszeit der ersten und auch zweiten E-Mails ein (es geht um eine bezahlte Premiumfunktion).

RSS Kampagnen

RSS Kampagnen dienen dazu, damit Sie automatisch Newsletter mit den neuen Blogs beitragen verschicken. Sie brauchen dazu RSS feed URL. Der wird dann regelmäßig durchgegangen und der E-Mail-Inhalt wird, dank dem über die neuesten Blogbeiträge aktualisiert. Bei dieser Kampagne werden einen Termin, Zeit und Frequenz eingestellt. In dem Objekt können Sie dynamische Eingabe der Titelseite vom letzten Beitrag einstellen.

Es geht um eine sehr praktische Funktion, falls Sie Blogbeiträge regelmäßig schreiben. Sie kann einfach eingestellt werden und Sie müssen so diese Sache manuell lösen. Sie brauchen RSS feed. Den können Sie durch Aufschreiben von /rss hinter URL Ihrer Domäne gewinnen. Weitere Spezifizierung sind im Editor RSS die Blöcke, die Sie in Ihre E-Mail zugeben. Da bestimmt, wie viele Blogs Beiträge in der E-Mail dargestellt werden. Diese Funktion ist in MailerLite kostenlos.

Für einen Newsletter kann man nur einen RSS Feed nutzen.

Automatisation

In MailerLite wird die Automatisation sehr einfach gemacht. Es genügt in die Karte Automation zu gehen und auf Create workflow zu klicken. Damit gelangen Sie in die Karte, die ähnlich der in MailChimp und Ecomail ist. Der Unterschied ist, dass hier man nicht frei mit den Elementen kann.

Anfang der Automatisation beginne ich mit dem Anlasser. Zur Auswahl haben Sie hier sechs Anlasser.

  • Wenn der Abnehmer in die Gruppe zugegeben ist
  • Wenn der Abnehmer ein Formblatt ausfüllt
  • Wenn der Abnehmer auf Link klickt
  • Wenn aus den Kontakfeldern aktualisiert wird
  • Wenn ein Jahrestag ist
  • Konkretes Datum

19 Arbeitsablauf erstellen - MailerLite

Sobald Sie über eine Anbindung an E-Commerce verfügen, haben Sie hier mehrere Möglichkeiten wie zum Beispiel das Korbverlassen. Jeder von diesem Anlasser hat eine individuelle Einstellung. Bei jedem von diesen erfordert MailerLite, damit klar ist, welche Gruppe die Automatisation betreffen kann. Sie können zum Beispiel einstellen, damit die E-Mail automatisch zum Geburtstag des gegebenen Menschen abgesendet wird.

Die Anlasser müssen selbstverständlich Ereignisse starten. Hier haben wir 4 Type der Ereignisse:

  • Aktionen
  • Zeitverzörgerungen
  • E-Mails
  • Bedingungen

20 Aktionen im Arbeitsablauf - MailerLite

Die Zeitverzörgerungen haben mehrere Möglichkeiten, als es scheinen könnte. Nicht nur, dass Sie einstellen können, wie viel Zeit von der Erfüllung des vorigen Schritts abläuft. Das kann man darüber hinaus in Minuten, Stunden, Tagen und Monaten einstellen. Sie können aber auch einstellen, damit der weitere Schritt in einem konkreten Tag in der Woche gestartet wird (zum Beispiel am 15. Tag) und im Jahre (das ist ein konkretes Datum) und Sie können auch eine konkrete Tageszeit einstellen, wann der weitere Schritt/Ereignis geschaltet wird.

Bedingungen dienen uns zur Verzweigung der „Automatisationskarte“ auf zwei weitere Teile. Das wird aufgrund dessen gemacht, ob der Kontakt unsere festgelegte Bedingung erfüllt oder nicht erfüllt hat. Diese kann sein:

  • Aktivitäten gegenüber einer anderen Kampagne
  • Aktivität in dieser Automatisation
  • Mitgliedschaft in Gruppen oder Segmenten
  • ob ein der Kontaktfelder etwas enthält/nicht enthält.

Für eine Bedingung können Sie mehr Regeln bilden. Diese funktionieren aufgrund der Funktionen „und“ und „oder “.

Ereignis-E-Mail dient zur Absendung einer E-Mail. Die müssen Sie keineswegs voreingestellt haben, es genügt hier die Benennung auszufüllen (die ist für Sie), Objekt, Namen und Absender. Dann wählen Sie den Inhalt aus und Sie gelangen in E-Mail-Editor, wo Sie diese ganz von der Null bilden können.

Die Aktionen sind ein bisschen mehr kompliziert. Sie teilen uns nämlich auf 6 weitere Type, die Sie wiedereinstellen müssen.

  1. Aktualisieren Kontaktfeld
  2. Kontakt in weitere Gruppe kopieren
  3. In eine andere Gruppe verschieben
  4. Aus der Gruppe beseitigen (es wird weiterhin kein Bestandteil der Automatisation sein ->workflow)
  5. Auf einen anderen Schritt verschieben (es ist gut in der Kombination mit einer Bedingung).

Bildung eines automatischen Workflows ist in MailerLite sehr intuitiv. Ehrlich gesagt, es stört nichts, dass man mit einzelnen Punkten auf der „Karte“ nicht bewegen kann. Darüber hinaus sagt Ihnen Mailerlite, warum es workflow nicht anlassen kann, sodass die Fehler sehr einfach repariert werden können.

Vorwurf kann vielleicht sein, dass man mehrere Anlasser für ein workflow nicht einstellen kann. Was zum Beispiel in Ecomail möglich ist.

E-Mail-Sequenzen

Die E-Mail-Sequenzen kann man wirklich einfach bilden. Es genügt die Automatisation sich ordentlich einzustellen. Darüber hinaus können Sie sich hier Formblätter einstellen, die als Anlasser funktionieren können, MailerLite ist also für die E-Mail-Sequenzen ideal.

Rückgabe in den Korb

Im Falle, dass Sie über eine Anbindung an E-Commerce verfügen, kann man die Rückgabe in den Korb einstellen und in die E-Mail-Produkte einlegen. Es ist ein spezieller Block ->Verlassener Einkaufswagenblock (Abandoned cart block). Mit der Einleitung auf Bildung einer Sequenz für Verlassen des Korbs hilft Ihnen diese Einleitung.

Bildung der Webseiten

Fach die Webseiten nach einer Schablone bilden. Zur Auswahl haben Sie aus 14 Schablonen, nach welchen Sie bilden können. Ich habe hier keine Möglichkeit gefunden, wie von der Pike beginnen und Sie müssen folgen einer der Vorlagen, die Sie beliebig modifizieren können. Und auch in der offiziellen Einleitung MailerLite nur Auswahl einer Vorlage (select a template) angegeben ist. Mir persönlich kommt es ein wenig als Schade und ich würde bestimmt begrüßen, wenn in der Zukunft solche Möglichkeit wäre.

21 Erstellungs-Webseite - MailerLite

Die Schablonen an und für sich sind nicht schlecht und man kann mit diesen relativ einfach arbeiten. Sie müssen diese dementsprechend auswählen, mit welchem Zweck Sie die Seite bilden wollen. Die Schablone für Blog ist für Sie beim Bloggen bestimmt besser als die Schablone Gym. Es freut, dass Sie in einem Editor zwischen den Seiten überspringen können und damit Zeit einsparen.

In der Sektion Seiten wählen Sie aus, welche Seite Sie modifizieren wollen, Sie können hier die Seiten auch duplizieren und bilden neue. In der Sektion Settings stellen Sie die gemeinsamen Elemente querdurch die Seiten ein. Es geht vielleicht um Stile und einzelne Elemente.

22 Teplates - MaileLite

In der Sektion Blocks können Sie dann einzelne Blöcke zugeben und die Auswahl ist hier relativ breit. Sie können hierher zum Beispiel einen Fragebogen einfügen, Abrechnung, Karte, Tabellen, die jüngsten Beiträge usw. Sie können hierher auch HTML Code eingeben. Möglichkeiten sind hier mehr als genug. Jeder von diesen Blöcken hat seine eigene Einstellung, von dem einen Absatz aufgeschrieben werden könnte.

23 Templates 2 - MailerLite

Für mich persönlich geht es um einen angenehmeren Editor, als der für die Seitenbildung in MailChimp ist (dieser hat allgemein hervorragende Editor). In MailerLite sind so viele Möglichkeiten bezüglich Blöcke, wenn es darauf unglaublich ist, dass es um eine kostenlose Funktion geht und darüber hinaus ist es ein E-Mailing-Werkzeug.

Nach der Bildung der Seiten im Editor gelangen Sie in die technische Einstellung Ein Teil von URL beinhaltet.mailerpage.com, sobald Sie diese Anschrift in URL nicht haben wollen, müssen Sie für diese Dienstleistung bezahlen.

24 Website-Einstellungen

In dieser Einstellung können Sie auch Google Analytics einstellen und hier auch Facebook Pixel eingeben (in der Sektion Analytics and custom code). Sie können hier auch Erstellung von heatmap je nachdem anlassen, wohin die Nutzer klicken und eigenen HTML Code einlegen, und zwar entweder in <head> oder in <body>. Weiterhin können Sie Sozial Share einstellen. Es freut sehr, dass Sie eine Abbildung einlegen können, die sich in der Karte neben der Benennung Ihrer Seite darstellt.

Weitere sehr positive Eigenschaft ist, dass Sie direkt die Blogs Beiträge bilden können und müssen nicht in den Editor eintreten und Seiten kopieren.

25 Blogbeitrag Mailerlite

Bei den Blogs Beiträgen stellen Sie Beiträge Details ein (z.B. Ansichtsabbildung), SEO und Sozial Shares. Der einzelne Editor ist dann gleich wie bei dem Reich-Text-Editor.

26 Blogbearbeitung mailerlite

Ihre Blogs Beiträge können Sie dann nach der Veröffentlichung auf der Seite Blog sehen, wo sie sich durch die Ansichtsabbildungen, Description und Titel darstellen.

27 post mailerlite

Allgemein ist die Erstellung der Webseiten auf MailerLite einfach. Man kann nur Unmöglichkeit der Bildung aus nichts vorwerfen und Notwendigkeit die Schablonen zu verwenden. Hinüber können Sie die einzelnen Blöcke löschen und letztendlich alles in allem nach sich selbst anpassen.

MailerLite bietet Ihnen eine sehr einfache Bildung der Blogbeiträge. Auf die Seiten können Sie sehr einfach weitere Code implementieren, so dass ich keinen Grund sehe, warum sich hierher Werkzeuge von Google, Smartlook oder etwas anderes nicht integrieren können.

Hinüber man kann polemisieren über Funktionalität der Cookie-Leiste, die Sie in der Sektion settings im Editor unter notification bar finden.

28 Benachrichtigungsleiste - MailerLite

In der Einstellung Ihre Webs haben Sie auch Möglichkeit Double opt-in. Sobald Sie diese einschalten, öffnet sich Ihnen hier eine neue Sektion, wo Sie eine Bestätigungs-E-Mail, Dankbericht, E-Mailobjekt und Absender einstellen können.

29 Double opt-in - MailerLite

In dieser Einstellung können Sie auch Automatisation angebundene an Ihr Web einstellen können.

Zielseite (Landing page)

Bildung der Zielseite finden Sie in der Karte Seiten (Sites). Zuerst wählen Sie die Benennung aus und nachfolgend, in welche Gruppe die Absender zugegeben werden. Bei der Bildung haben Sie zur Auswahl von 44 Schablonen, die Sie beliebig modifizieren können. Leider kann man hier Schablonen aus nichts bilden. Hinüber freut es, dass der Editor gleich ist, wie bei der Web-Bildung. Der Unterschied ist es, dass Die anstelle der Modifizierung von einigen Grundseiten, modifizieren Sie hier nur die einzelne Zielseite und Dankseite. Falls Sie nicht wissen, was Sie tun sollen, empfehle ich darauf schlafen und am nächsten Tag läuft es wie am Schnürchen.

Die Zielseite besteht aus einzelnen Blöcken, die Sie mit Hilfe eines Durchklicks direkt auf diese modifizieren können. Zum Beispiel durch Durchklicken auf die Kopfzeile gelangen Sie in ihre Einstellung, wo Sie Ihr Logo eingeben können oder vielleicht einstellen können, damit sich nach dem Durchklick auf einzelne Anschriften das Pop-up-Fenster darstellt oder auf Ihren Web übergegangen wurde. Aus den einzelnen Blockeinstellungen gelangen Sie über die Tasten save und cancel oder über Durchklick auf einen anderen Block. Das ist ab und zu langweilig, wenn Sie in die leeren Stellen intuitiv klicken und warten, dass die Einstellung geschlossen wird.

30 Landing Page - MailerLite

Persönlich kommt zu mir die Arbeit im Editor einfach und es ist hier eine breite Auswahl von Blöcken, die Sie zugeben können. Ganz bestimmt ist diese größer als vielleicht in MailChimpu oder Ecomailu.

Nach der Bildung des Designs von Zielseite (landing page) gelangen Sie in die identische Einstellung wie bei der Webseite-Bildung. Also Sie stellen URL ein, hier ist es fest ein Teil der www.subscribepage.com, diese kann man wieder nur in der bezahlten Version ändern. Dann stellen Sie SEO ein, sozial Share, Analytik und eigen Code. Alle diese Einstellungen kann man rückgängig ändern. Genauso können Sie die Zielseite (landing page) ändern.

Die Zielseite (Landing page) können Sie in MailerLite A/B testen, es geht jedoch um eine bezahlte Funktion.

Editor der Abbildungen

In MailerLite ist ein hervorragender Editor der Abbildungen, in den man über einen beliebigen Editor gelangen kann. Die Bilder finden Sie in der Sektion Datei Manager (File manager), die in der Ausziehleiste neben der Benennung Ihres Kontos versteckt ist. Die Bilder können Sie über URL, Google Drive, Giphy und Unsplash aufnehmen. Wie man sehen kann, für diese Bilder können Sie auch ein spezielles Verzeichnis über die Taste Verzeichnisse (folders) bilden und damit diese besser gruppieren und verteilen.

31 Dateimanager - MailerLite

In den Editor der Abbildungen selbst gelangen Sie in einzelnen Editoren. Es genügt auf das Bild zu klicken, das in einem der Blöcke ist. Damit die Abbildung Einstellung Ihnen dargestellt wird. Sie können hier ALT zugeben, Link oder Editor über Edit image öffnen. Der einzelne Editor beinhaltet die Grundmodifizierungen der Bilder wie Textzugabe, Anpassung der Fokussierung, Saturationen usw.

32 Editor Bild - Mailerlite

Mit dem Editor wird sehr intuitiv gearbeitet und es geht um einen hervorragenden Helfer. Er spart Ihnen Zeit mit Gang in andere Werkzeuge außer MailerLite ein und selbst hat genug Möglichkeiten dafür, damit er Ihnen auf Grundleistugen gereicht hat.

Berichte

Sie haben hier keine selbstständige Sektion der Berichte. Aber Grundstatistiken finden Sie im Dashboard. Sobald Sie die Kampagnenergebnisse sehen wollen, genügt es in die Karte Campaigns zu übergehen und hier ist bei den abgesendeten Kampagnen die Taste View report. Statistiken sind darauf angepasst, um welchen Kampagnetyp es gegangen ist. Zum Beispiel bei dem A/B Test ist darüber hinaus auch Überblick darüber, wie die einzelnen Versionen sie geführt haben.

33 Bericht - MailerLite

Bericht der Formblätter finden Sie in der Sektion Forms. Hier ist jedoch direkt keine Taste View report. Aber Sie müssen das einzelne Formblatt durchklicken und nachfolgend haben Sie hier die Sektion Analytics. Formblätter bewerte praktisch nur zwei Angaben und diese sind Besucher und Abnehmer und nachfolgend ihr Verhältnis.

34 Pop-up - MailerLite

Genauso wie bei den Formblättern ist es bei der Zielseite (landing page) und auch bei dem über MailerLite erstellten Web, hier sind nur einzigartige Besuche und Besuche. Auf diesen können Sie die Google Analytics anbinden, so dass kann es Ihnen in seinem Ergebnis egal sein.

Was die Berichte workflows betrifft, diese finden Sie in ihrer Karte nach dem Zerklicken der einzelnen workflow. Hier stellt Ihnen MailerLite nicht nur Statistiken der ganzen Frequenz dar, sondern auch die Statistiken einzelner           E-Mails, die in dieser ausgenützt wurden und diese können Sie für einen mehr detaillierten Bericht zerklicken.

35 Arbeitsablauf - MailerLite

Weiterhin können Sie die mit Ihrer Sequenz verbundene Aktivität darstellen, hier ist zum Beispiel Menge der Nutzer, die diese beendet haben. Hier ist auch Angabe, wie lange es den Leuten gedauert hat und Vollendungsdatum.

Zustellbarkeit

Aus dem Test die Zustellbarkeit ergibt sich, dass sie sich im letzten Zeitraum deutlich verbessert hat. Momentan gehört zu den besten, sobald Sie es selbst durchgehen wollen, gucken Sie sich diesen Artikel. Von Angaben, die Sie interessieren können, die Zustellbarkeit in die Gmail war 97 %, aber 81,5 % der   E-Mails in der Sektion von Promotionen beendet hat. Ins Outlook und Hotmail war die Zustellbarkeit 95,7 %.

Die Zustellbarkeit können Sie auch durch die Dienstleistung von dedizierten IP-Adresse aufbessern, die MailerLite für 45 € monatlich anbietet.

Preis

MailerLite hat eine der besten Versionen zwischen den E-Mail-Werkzeugen kostenlos.

Kostenlos können Sie bis 1000 Abnehmer aufsammeln und versenden monatlich bis 12 000 E-Mails + die Funktionen sind fast nicht begrenzt.

Registration in das System MailerLite machen Sie kostenlos HIER.

36 Preisplan - MailerLite

Wie Sie sehen können, so zu der bezahlten Version es möglich ist, sich noch für weitere Bonusfunktionen zuzahlen. Und Sie können auch sehen, dass es hier wieder so viel Unterschiede nicht gibt und alles, was für eine kleine Firma oder Blogger erforderlich ist,

Wie sich also der Preis von MailerLite über 1000 Abnehmer bewegt?  Auszug können Sie hier finden. Sobald Sie die bezahlten Funktionen bis 1000 Abnehmer wollen, wird es Sie nur 9 Euro kosten. Bei den bezahlten Versionen bis 50 000 Abnehmer können Sie unbegrenzte Anzahl der E-Mails versenden, dann ist es 12x maximale Anzahl nach Ihrem Plan.

MailerLite kostet Sie weniger als vielleicht Ecomail (und selbstverständlich viel teurer Mailchimp). Die Preisliste haben Sie darüber hinaus bis 600 000 Kontakte und dann erst gibt es Möglichkeit einer Vereinbarung.

Sie haben Möglichkeit sich für Bonusfunktionen zuzahlen:

SitesPro

Diese Funktion gewährt Ihnen unbegranzte Menge von Webs und Zielseiten (landing pages), die Sie veröffentlichen können. Sie kostet 9 € monatlich.

Mailer Pro

Dank dieser Funktion bekommen Sie die Priokundenunterstützung durch E-Mail und live chat den ganzen Tag jeden Tag in Woche. Der spezialisierte Verwalter hilft Ihnen mit dem Kontakteimport, Erstellung der Schablonen, Erstellung der Formblätter, die mit GDPR kompatibel sind und mit der Analyse Ihrer Ergebnisse. Diese Dienstleistung kostet 90 € monatlich.

Dedizierte IP-Adresse

Die nur für Sie reservierte IP-Adresse kann Ihre Zustellbarkeit verbessern. Ihre IP ad Versionen sind auch sehr preisgünstig und preislich freundlicher als Ecomail und MailChimp.

Der Nachteil kann vielleicht sein, dass mit der Beugung haben Sie Pech, sobald Sie weitere Dienstleistung nicht ausnützen (z. B. Integromat). Ansonsten kann man sagen, dass MailerLite für Sie ideal ist, falls Sie keine komplizierteren Funktionen benötigen, Anbindung an Systeme oder kompliziertere Automatisationen

Zusammenfassung

Ideales Werkzeug für Leute, die mindestens ein bischen Englisch sprechen und brauchen nichts Komplexes. Sie können hier fast alles zusammensetzen und alles ist intuitiv.

Version kostenlos ist völlig ausreichend und gewährt Ihnen fast alle Funktionen, wie die bezahlte und ist viel besser als die Version kostenlos von MailChimp. Die Zustellbarkeit wird in den Jahren verbessert und man kann voraussetzen, dass es so auch weiterhin sein wird. Die bezahlten Versionen sind auch sehr preisgünstig und preislich freundlicher als Ecomail und MailChimp.

Der Nachteil kann vielleicht sein, dass mit der Beugung haben Sie Pech, sobald Sie weitere Dienstleistung nicht ausnützen (z.B. Integromat). Ansonsten kann man sagen, dass MailerLite für Sie ideal ist, falls Sie keine komplizierteren Funktionen, Anbindung an Systeme oder kompliziertere Automatisationen benötigen.

Schreibe einen Kommentar